Abb. 1

Abb. 2

Die Haltbarkeit der Zaun-, Zier- und Torelemente ist anhängig vom Standort, von Witterungseinflüssen und der richtigen Pflege.

 

Ein regelmäßiges Streichen eines Zaunes sollte ca. alle 12 Monate erfolgen. Zum Schutz des Holzes empfehlen wir z.B. die Holzschutz-

Creme farblos der Firma Remmers. Diese intensiviert auch geringfügig den Farbton, ist aber speziell nur ein vorbeugend wirksamer Schutz des (Nadel-)Holzes gegen Bläuepilze, Algen und Fäulnis. Sie sollte als erste Nachbehandlung ausreichen. Außerdem ist diese Holzschutzcreme eine hervorragende Grundierung für einen späteren neuen Farbauftrag.

 

Nach ca. 2 bis 3 Jahren können Sie farblich mit unseren Farblasuren nachbehandeln, d. h. im ursprünglichen Farbton streichen. Diese Farblasuren schützen das Holz und intensivieren den ursprünglichen Farbton anhaltend. In dieser Wechselbehandlung zwischen Holzschutz-Creme und Farblasur empfehlen wir zu verfahren.

 

Das farbliche Nachbehandeln dieser 2-farbigen Elemente ist natürlich aufwendiger als das eines 1-farbigen Elementes. Hier kann eine Malerschiene als Anstreichhilfe dienen (Abb. 1). Bei auftretenden „Pinselspuren“ auf dem Holz, können Sie die Lasuren mit einem Schwamm oder Lappen gleichmäßig verteilen (Abb. 2).

 

Unsere Farblasuren sind zur Nachbehandlung der Zaun-, Zier- und Torelemente, in 1 Liter Gebinden für je 5-6 m2 Fläche und 2,5 Liter Gebinden für je 12-15 m2 Fläche erhältlich.